v12 Autos     Peugeot    208

Bildschirmfoto 2016-01-06 um 09.31.07

Peugeot 208 GT Line

Jan 6 • 363 Views

Der Peugeot 208 ist das bisher meistverkaufte Modell der Franzosen. Der 208 in der Sonderedition der GT Line, den wir noch im alten Jahr im Test hatten, hat uns auch in Erinnerung gerufen wieso.
Der 208 sieht ja ohnehin schon nicht langweilig aus und wer will kann ihn mit der Sonderedition noch sportlicher stylen.
Bei der GT Line, welche wir fuhren, wird auch ästhetisch auf Sportlichkeit gesetzt – mit einigen Attributen der GTi Linie. Das sportliche Design mit vielen kleinen Details gefällt – das Gleiche gilt auch für den Innenraum. Sportliche Sitze, kleines unten abgeflachtes Sport-Lenkrad, auch hier viele kleine Verzierungen, die man auch im GTi findet.
Die neue Ausstattungslinie ähnelt also dem wilden GTi – wie gesagt ist das aber primär ästhetischer Natur.
Unter der Haube steckt nämlich ein Dreizylinder mit 110 PS und 250 Newtonmetern. Damit ist man doch eher kultiviert unterwegs. Für wirklichen Spass und wilde Fahrten sorgt in der Palette dann doch die GTi Linie. Dank dem guten 6-Gang Automatikgetriebe und der Agilität des kleinen Franzosen kann man aber definitiv auch nicht von einem langweiligen Auto sprechen. Man kann durchaus auch spritzig unterwegs sein.
Unser Testwagen kostet 28’900 Franken – da kommt dann aber viel Ausstattung hinzu: Tempomat, guter einfach zu bedienender Touchscreen, LEDs, Einparkhilfe + Kamera und Panoramaglasdach …
Alles in allem ist der 208 in der GT Line eine gute Kombination zwischen Komfort, Chic und Agilität.

Technische Daten:

Motor: PureTech 110 S&S EAT6
Getriebe: Automatisch, 6-Gang
Leistung: 110 PS
Gewicht: 1165 kg
Verbrauch (Werk/Test): 4.5/5.7 l pro 100 km
Preis: 28’900 CHF

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Comments are closed.